Freiwillige Feuerwehr Ransdorf - Notruf 122

Freiwillge Feuerwehr Ransdorf » Über uns

Feuerwehrhaus & Steinbruchstadl

Das Feuerwehrhaus im Ortszentrum von Ransdorf wurde um ca. 1970 errichtet. Der Bau des Steinbruchstadls erfolgte im Jahr 1976 - weitere Ausbauphasen folgten bis in die heutige Zeit.

Feuerwehrhaus Ransdorf Steinbruchstadl Ransdorf

Stadl innen: Bar Stadl innen: Bühne bis Eingang

Stadl innen: Bühne bis Café Stadl innen: Café, Bar bis Schank

Stadl innen: Eingang und Bar Stadl innen: Schank


Fuhrpark

Das TLF-A wurde 1990 in den Dienst der Feuerwehr gestellt, 1997 folgte dann das KLF-A. 2009 wurde der Feuerwehr-Fuhrpark um ein MTF-A erweitert.

MTFA der FF RansdorfKLFA und TLFA

Rufnamen digitale Handfunkger√§te: MTFA → Komando, KLFA → Berta, TLFA → Anton & C√§sar


Daten & Fakten

Aktueller Mannschaftsstand:
50 Aktive, 9 Reservisten

Gründung: 1952

Bisherige Komandos

1952: Josef Freiler, Leopold Plank, Johann Heißenberger
1964: Josef Freiler, Josef Hofer, Franz Steiner
1971: Josef Hofer, Hermann Pölzelbauer, Karl Freiler
1975: Robert Steiner, Franz Trimmel, Karl Freiler
1981: Robert Steiner, Franz Gremel, Anton Steiner
1986: Anton Steiner, Franz Gremel, Leopold Sanz
1991: Anton Steiner, Franz Gremel, Ernst Frühstück
1996: Anton Steiner, Franz Gremel, Wilhelm Handler
2000: Anton Steiner, Johannes Stangl, Wilhelm Handler
2003: Josef Schrammel, Johannes Stangl, Wilhelm Handler
2006: Josef Schrammel, Karl Puchegger, Franz Stangl, Robert Piribauer